Angelika Zöllner / Home
   
 

Herzlich willkommen

 

Um das Leben ein wenig poetischer zu machen, begrüßt Sie hier

regelmäßig ein

 

                                           'Gedicht des Monats' 

Im November 2016 mit dem 6. Platz von ca. 3.500 eingereichten Gedichten ausgezeichnet - Literaturpodium Berlin. 

                                                  

heimat. los                            

 

 

er rollt – rädert

einer sich richtenden route zu

runde ruheminuten

dannn dümpelt der deutschland-

schaffner in seine schweregedanken

führen sie’n fahrschein?

 

der flüchtling fingert vor

schaffner schüttelt schaut

schmettert: ein s-bahn-schein!

sie inseln im ICE!

 

lassen sie doch den poor boy,

ächzen wir leidgerüttelt und 

ich vergesse den versreim zu falten

 

der schaffner schüttelt ihn ab

rafft reuelos rare euros vom

fahrenden flüchtlingsvogel

deutschlastig dienstplanmäßig

ein dünkelnder demutsbeamter

 

wir wolln ihn nach Syrien verwandern

ins wirrgepäck der vokabeln

gegen gruseln und grieseln und grausen

nur einen flaumigen fallschirm.

 

Angelika Zöllner


 
 
       
 
 
Autorin Angelika Zöllner | Webdesign by Kohlhase-Partner